Erzgebirge
        Atlas

Eine Karte des Erzgebirges zusammengesetzt aus einzelnen Wappen

Rohstoffe, Heavy Metal Legenden und Damast – das Erzgebirge hat viel zu bieten.  

Der Erzgebirge Atlas trägt verschiedenste Daten, Geschichten und Perspektiven der Region zusammen. Er ist ein abwechslungsreiches Porträt des Erzgebirges – und er ist noch lange nicht fertig!


Komm vorbei!

Der Erzgebirge Atlas ist auf Tour! An mehreren Stationen wollen wir mit Ihnen und Euch herausfinden: Was macht das Erzgebirge lebenswert und einzigartig? Welche Themen sind aus Ihrer und Eurer Sicht besonders wichtig? Wo drückt der Schuh?

In den Veranstaltungen laden wir dazu ein, den Atlas durch weitere Geschichten und Themen gemeinsam fortzuschreiben. Welche Karte ist Dein Favorit? Welches Thema vermisst Du? Egal, ob Du erst seit Kurzem im Erzgebirge wohnst, hier schon lange verwurzelt bist oder Dich einfach für das Leben hier interessierst – Du bist herzlich eingeladen!

Die erste Version des Erzgebirge Atlas gibt es als kostenlose Zeitung bei den Veranstaltungen und als PDF hier zum Download. Der Atlas beinhaltet Karten und Infografiken zu historischen und zeitgenössischen Themen wie dem Bergbau, der Heavy-Metal-Kultur oder den innovativen Unternehmen im Erzgebirge. 



Umfrage zum Erzgebirge

Nimm an unserer Umfrage zur Fortführung des Erzgebirge Atlas teil.
Die Teilnahme ist anonym.


Auf Tour im Erzgebirge – 2023

Lohnt sich das Erzgebirge?

Niedrige Löhne in Seiffen? Wir wollen über Löhne, Ausgaben, Förderung, Alltag, Netzwerke sprechen und austauschen. Wie sind die Lebensbedingungen im Erzgebirge?

Wo: Erlebniswelt Seiffen, Bahnhofstraße 18B, 09548 Kurort Seiffen

Wie: Bei gutem Wetter im Freien, bei schlechtem Wetter überdacht

Wer: Die Veranstaltung ist kostenlos. Alle sind herzlich willkommen!

5. Mai 2023
ab 19 Uhr | Feierliche Eröffnung der Ausstellung
> Dazu gibt es Getränke und ein paar Lieder des Anton Günther Chor

6. Mai 2023
14:00 – 17:00 Uhr | offene Ausstellung, Umfrage, selbst kartieren

15:00 – 15:30 Uhr | Anton Günther Chor

15:30 Uhr | Diskussionsrunde „Lohnt sich das Erzgebirge?“
> Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Ich will Infos zu kommenden Terminen per E-Mail erhalten.

Vom 7. bis 31. Mai 2023 ist der Erzgebirge Atlas und die Wanderausstellung im Spielzeugmuseum und im Freilichtmuseum in Seiffen zu sehen.
Kommt vorbei, kommentiert die Karten und nehmt Euch einen Atlas mit – solange der Vorrat reicht.

Erzgebirgisches Spielzeugmuseum
Hauptstraße 73
09548 Kurort Seiffen

im 3. Obergeschoss
täglich von 10 -17 Uhr


Erzgebirgisches Freilichtmuseum
Hauptstraße 203
09548 Kurort Seiffen/Erzgebirge

im Kassenhaus 1.OG
täglich von 10 – 17 Uhr

Was geben uns die Berge?

Drei Tageswanderungen am Fichtelberg, in Johanngeorgenstadt und am Auersberg mit Führungen, Input und Austausch mit ortsansässigen Expert:innen und Wissenschaftler:innen.
Abendprogramm zur gemeinsamen Reflexion, Diskussion und zum geselligen Zusammensein. 

Die Wanderungen sind als Tagestouren angelegt. Es kann sich für einen Tag angeschlossen werden, aber auch für die gesamte Tour. Auf die Veranstaltungen nach den Wanderungen laden wir alle ein, die Lust haben, mehr über den Erzgebirge Atlas zu erfahren, sich zum Erzgebirge und den Themen vor Ort auszutauschen.

Damit wir besser planen können, freuen wir uns über eine Anmeldung per Email oder Telefon zu den Wanderungen und Veranstaltungen.

Auf den Wanderungen bitte Wegzehrung mitbringen. Beim Austausch und Ausklang nach den Wanderungen ist für das leibliche Wohl gesorgt – solange der Vorrat reicht. In Oberwiesenthal und in Johanngeorgenstadt stehen einige Schlafplätze in Gemeinschaftszimmern bereit. Auch hierfür kontaktieren Sie uns gern.

Fr, 2. Juni 2023 | Tag 1 | Loipen, Pisten und Trails
10:00 – 15.00 | Wanderung am Fichtelberg
Startpunkt: Marktplatz Oberwiesenthal

17:00 – 20:00 Uhr |  Austausch und Ausklang | Waldeck, Emil-Riedel-Str. 52 in Oberwiesenthal

Sa, 3. Juni 2023 | Tag 2 | Erz, Uran und Lithium
10:30 – 12:30 Uhr | Tour Schaubergwerk Glöckl
Startpunkt: Wittigsthalstraße 15 in Johanngeorgenstadt

13:00 – 18:00 Uhr | Wanderung um Johanngeorgenstadt und Führung Pferdegöpel
Startpunkt: Am Pferdegöpel in Johanngeorgenstadt

ab 18 Uhr | Austausch und Ausklang | Restaurant Schanzenblick, Schulstraße 13, 08349 Johanngeorgenstadt

So, 4. Juni 2023 | Tag 3 | Moore, Wiesen und Wälder
10:00 – 16:00 Uhr | Wanderung am Auersberg
Startpunkt: Henneberg 1, 08349 Johanngeorgenstadt

Ausführliches Programm als PDF-Dokument

Kontakt für Fragen und Anmeldung
Tel.: 01523/58 73 919
E-Mail: hallo@erzgebirgeatlas.de

Vom 6. bis 22. Juni 2023 ist der Erzgebirge Atlas und die Wanderausstellung im Rathaus von Johanngeorgenstadt zu sehen.
Kommt vorbei, kommentiert die Karten und nehmt Euch einen Atlas mit – solange der Vorrat reicht.

Rathaus Johanngeorgenstadt
Eibenstocker Straße 67
08349 Johanngeorgenstadt

täglich von 10 – 17 Uhr

Welche Geschichten feiert das Erzgebirge?

Auf der 750-Jahrfeier in Gelenau sind wir mit Ausstellung und Atlas dabei und freuen uns auf Gespräche zwischen Bratwurst und Autoscooter. 

Ich will Infos zu kommenden Terminen per E-Mail erhalten

Vom 26. Juni – 13. Juli 2023 ist der Erzgebirge Atlas und die Wanderausstellung im Rathaus von Johanngeorgenstadt zu sehen.
Kommt vorbei, kommentiert die Karten und nehmt Euch einen Atlas mit – solange der Vorrat reicht.

Rathaus Thalheim
Hauptstr. 5
im Bürgerbüro

Mo: 8 – 14 Uhr
Di: 8 – 18 Uhr
Mi: geschlossen
Do: 8 – 18 Uhr
Fr: 8 – 14 Uhr

Nach der Schule im Erz?

Beim Festival Trubel in der Poche schauen wir mit dem Blick der Jugend auf die Region.

Was: Wir möchten mit euch Geschichten sammeln, lasst euch dabei überraschen vom Circle of life, der Postkarte aus der Zukunft, der Chillreise in Vergangenheit und Gegenwart oder dem Hashtag der Jugend. Kommt aber auch einfach nur zum chillen und aufladen vorbei.

Wo: Gelände Siebenschlehener Pochwerk, Lindenauer Str. 22, 08289 Schneeberg

Wie: Ein wenig abseits vom Trubel werden wir mit unserer Ausstellung eine kleine Chillarea mit gemütlichen Sitzsäcken, schattigen Plätzen und einer Handy-Ladestation aufbauen.

Wer: Alle sind herzlich willkommen! Wir freuen uns im besonderen auf die Jugend! 

Ich will Infos zu kommenden Terminen per E-Mail erhalten

Vom 17. Juli bis zum 16. August 2023 ist der Erzgebirge Atlas und die Wanderausstellung im GDZ in Annaberg zu sehen.
Kommt vorbei, kommentiert die Karten und nehmt Euch einen Atlas mit – solange der Vorrat reicht.

Technologieorientiertes Gründer- und Dienstleistungszentrum (GDZ) Annaberg
Adam-Ries-Straße 16
09456 Annaberg-Buchholz

im Eingangsbereich
Mo – Fr von 9 – 15 Uhr

DIE FINALE – ­JAHRESAUSSTEL­LUNG

Am 18. und 19. August präsentieren wir unsere Wanderausstellung bei der Die FINALE_Jahresausstellung der Fakultät Architektur und Landschaftsarchitektur an der TU Dresden.

Wo: BZW – Bürogebäude Zellescher Weg 17, 01069 Dresden

Wann:
Eröffnung Freitag, den 18. August 2023, 17 Uhr
Freitag, 18. August, 17-23 Uhr – Samstag, 19. August, 11-16 Uhr

Tag der Sachsen

Zum Tag der Sachsen der vom 01.-03.09.2023 in Aue-Bad Schlema stattgefunden hat, war die Ausstellung ab 2.10. im Kompetenzzentrum für Gemeinwesenarbeit und Engagement e.V. (KGE) zu sehen.

Kompetenzzentrum für Gemeinwesenarbeit und Engagement e.V. (KGE)
Bahnhofstraße 13
08280 Aue-Bad Schlema

Ausstellung in der ev. Luth. Kirche zu Thalheim

Vom 24. Oktober – 15. November 2023 ist der Erzgebirge Atlas und die Wanderausstellung in der ev. Luth. Kirche zu Thalheim zu sehen.

24. Oktober 2023 – Eröffnung um 17:00 Uhr Vorstellung / Gespräche bis 18:00 Uhr  – Abschluss mit dem Abendläuten (man kann danach noch bleiben …)


Wir sind zu Gast im Podcast

Studio Miriquidi – Reportagen aus dem Erzgebirge

Das Team von Studio Miriquidi hat uns interviewt:

Teaser: Was macht einen echten Erzgebirger aus, oder eine echte Erzgebirgerin?

Unsere Podcast folge: Die Vermessung des Erzgebirges:

Jetzt auf YouTube hören


Eindrücke aus Seiffen

Eindrücke der Wanderung

Eindrücke aus Gelenau

Eindrücke aus Schneeberg


Erzgebirge Atlas

Die insgesamt 18 Karten zeigen bisherige Eindrücke und Fakten, Geschichten und mündlich überliefertes Wissen. Es  sind regionale Landkarten mit Infografiken und Zeichnungen entstanden. Damit können und wollen sie mehr als ein klassischer Atlas. Sie laden das Auge ein, spazieren zu gehen, zu erkunden, zu entdecken. Sie öffnen den Blick und laden ein, zeigen das Leben in der Region. Exemplarisch stehen hier drei Karten für die Vielfalt der Themen, die Eingang in den Atlas gefunden haben.

Der Atlas ist hier digital abrufbar.

Was haben die Wälder, Wiesen, Felder und Moore des Erzgebirges mit der Erderwärmung zu tun? Viel. Die Naturräume im Erzgebirgskreis speichern in hohem Maße Kohlenstoff.

Abgebildet ist eine Seite aus dem Erzgebirge Atlas mit verschiedenen Textblöcken einer großen Karte und mehreren kleinen Piktogrammen.

Die Überschrift lautet "Vom Finsterwald zum Waldumbau" mir dem Untertitel "Der Wald als Ressource".
Mit einer Karte werden Themen rund um den Wald wie Sägewerke und Holzhandel verortet. 

In der unteren Bildhälfte werden die Waldarten analysiert und Maßnahmen dargestellt. 


Das Bild hat keine Hohe Auflösung und dient hauptsächlich als Veranschaulichung. Das Original Dokument kann im verlinkten Erzgebirgeatlas als PDF-Datei abgerufen werden.

Das Erzgebirge blickt nicht nur auf eine lange Bergbautradition zurück. Auch ohne Erze bringen die Menschen hier hartes Metall hervor.

Abgebildet ist eine Seite aus dem Erzgebirge Atlas mit verschiedenen Textblöcken einer großen Karte und mehreren kleinen Piktogrammen.

Die Überschrift lautet "Erz zu Metal" mir dem Untertitel "Kulturschatz Metal".
In einer Karte vom Erzgebirge sind verschiedene Bands vermerkt. Am unterem Blattrand ist ein Graph. 

Das Bild hat keine Hohe Auflösung und dient hauptsächlich als Veranschaulichung. Das Original Dokument kann im verlinkten Erzgebirgeatlas als PDF-Datei abgerufen werden.

Nicht die namhaften Großunternehmen, sondern zahlreiche Hidden Champions bilden das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Etliche von ihnen haben ihren Sitz im Erzgebirge. Nicht zuletzt stiften sie Identität, indem sie Tradition mit Innovation verbinden.

Abgebildet ist eine Seite aus dem Erzgebirge Atlas mit verschiedenen Textblöcken einer großen Karte und mehreren kleinen Piktogrammen.

Die Überschrift lautet "Hidden Champions" mit dem Untertitel "Erfolgreiche Unternehmen im Erzgebirge". Die Karte zeigt mit kleinen Graphiken wie einem Stuhl oder einer Uniform, wo Unternehmen im Erzgebirge ansässig sind.

Das Bild hat keine Hohe Auflösung und dient hauptsächlich als Veranschaulichung. Das Original Dokument kann im verlinkten Erzgebirgeatlas als PDF-Datei abgerufen werden.

2021-22 / Von der Idee zum Projekt

Studierende der TU Dresden machen sich 2021 auf den Weg, die Vielfalt der Region darzustellen. Es entstehen ganz unterschiedliche Karten über das Erzgebirge und die Idee, das Wissen als Atlas zu teilen. 

2023 / Mit dem Atlas in der Region

Mit gedrucktem Atlas und einer Wanderausstellung geht es ins Erzgebirge. In Gesprächen auf Marktplätzen und in der Landschaft wächst das Wissen über die Region und erweitert den Atlas als gemeinsames Produkt der Region.
Weitere Lehrstühle der TU Dresden werden in das Projekt eingeladen.

ab 2024 / Vom Atlas zur Veränderung

Ob Digitalisierung des Atlas oder Zukunftswerkstätten in der Region; Ideen gibt es schon jetzt einige. Die weiteren Schritte ergeben sich aber aus dem Prozess und gemeinsam mit der Region.

Abgebildet ist eine Linie, welche in Schlangenlinien von links nach rechts verläuft. Das rechte Ende hat einen Pfeil. Er ist in drei Abschnitte unterteilt, der letzte Abschnitt ist gestrichelt. 

Im erstem Abschnitt steht am Pfeil "Kartierung der Region" und "Seminare TU Dresden". Im Zweitem "Erzgebirge Atlas", "Dialogformate im Erzgebirge" und "Wanderausstellung". Im letztem "Digitaler Atlas" und "Zukunftsformate".

Kontakt & Team

Wir freuen uns über Deine Nachricht!


Gruppenfoto des Projektteams auf einer überdachten Treppe vor der Fakultät Architektur der TU Dresden. Es sind 7 Personen abgebildet, manche halten Druckerzeugnisse zum Erzgebirge Atlas hoch.

Projektteam an der TU Dresden

Eine Gruppe von 7 Personen sitzend an einer Bierbank unter einem Holzdach. Alle schauen in die Kamera. Die Sonne scheint.

Zu Gast in Seifen – Erster Tourtermin

Projektteam 
Gudrun Deppe
Melanie Humann
Leon Jank
Moritz Köhler
Simon Korn
Luise Kropp
Nicolai Scheinhardt
Hanna Trumpf

Lektorat und Essay
Tina Veihelmann

Layout Erzgebirge Atlas
Lydia Sachse
Nicolai Scheinhardt

Webseite
Christopher Ehlers

Projektteam 
Gudrun Deppe
Melanie Humann
Leon Jank
Moritz Köhler
Simon Korn
Luise Kropp
Nicolai Scheinhardt
Hanna Trumpf

Lektorat und Essay
Tina Veihelmann

Layout Erzgebirge Atlas
Lydia Sachse
Nicolai Scheinhardt

Webseite
Christopher Ehlers


Logo Technische Universität Dresden
Logo Institut für Städtebau und Regionalplanung
Logo TU Dresden im Dialog
Logo mit dem Text: TUD SC Disruption and Societal Change
Logo des simul+ Mitmachfonds

Das Vorhaben wird gefördert von vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und dem Freistaat Sachsen im Rahmen der Exzellenzstrategie von Bund und Ländern.